1.Herren / 1.Kreisklasse Region Hannover Staffel 2                                                                                                Das Team um Mannschaftsführer Patrick Dierschke benötigt derzeit Unterstützung in allen Mannschafts-teilen wg. langwieriger Verletzungen und Bw-Abwesenheiten !                     Bei Interesse melden, s.u., danke.

Ansprechpartner und Trainingszeiten

 

Trainer :

Dennis Dietrich / 0172 9927073

 

Betreuer :

Friedhelm Schünemann / 0172 4224239

Rüdiger Bolte / 0162 6652445

 

Sparte Fußball :

Klaus Schameitke / 0178 5516560

 

Training :

Dienstag / Donnerstag von 19:00-20:30 / A-Platz;

Hallentraining donnerstags 19:00 - 21:30 Uhr.



Fabian Krems von Dachdeckerei Krems GmbH ist Haupt-sponsor der Fußballer des SC Steinhude bei der Ausrüstung

mit Trainingsanzügen und Trikotsätzen.

 

Aufsteiger 2017/18 in die 1.Kreisklasse und Wunst. Hallenstadtmeister 2018 !

 Sthd. von li. : Fabian Herzig, Saikou Joof, Yannik Johnson, Gianluca Cello, Pierre Tatje, L-P Grimme, Jan Engelking, stellv. für Burak Özkardes sein Vater, Rüdiger Bolte, Toni Weinert, Friedhelm Schünemann, Dennis Dietrich,

knieend vin li. : Oliver Hartmann, Kamil Antonyk, Chris Walter, Artur Zielke, Dennis Lengert, Tobias Löper, Marcel Maaß,

Max Haase, Patrick Dierschke und Sven Winskowsky.

 

Neuer Trikotsatz von Sponsor Fabian Krems ( li. sthd. ) für die Aufstiegself !

Weiter von li. : Klaus Schameitke, Rüdiger Bolte, L-P Grimme, Yannik Johnson, Dennis Lengert, Turkan Hajdari,

Burak Özkardes, Lukas Gümmer, Sven Winskowsky,

Kamil Antonyk, Fabian Herzig, Oliver Hartmann,

Friedhelm Schünemann, Dennis Dietrich,

knieend von li. : Felix Wenzel ( neu eigene 2.Herren ),

Leon Hoyer ( neu eigene A-Jgd. ), Patrick Dierschke,

Pierre Tatje, Tobias Löper, Björn Kossmann ( neu TuS Harenberg, Marcel Maaß und Artur Zielke.

Trikot Nr.13 für den tödlich verunglückten Mannschafts-kameraden Marco Kleinelsen.

Aufsteiger 2016/17 in die 2.Kreisklasse

Vor der Aufstiegsfeier vor der Terrasse des SC-Platzes :

sthd. von li. : Patrick Dierschke, Olli Pietsch, Rüdiger Bolte, Yannik Johnson, Trainer Dennis Dietrich, Torschützenkönig Turkan Hajdari, Lukas Gümmer, Friedhelm Schünemann, Housni Louati, Dennis Lengert, Marco Kleinelsen,

knieend von li. : Justin Schultz, Tobi Löper, Sven Winskowsky, Max Haase, Burak Özkardes, Robin Pohler, Toni Weinert, Marcel Maaß u. Fabian Herzig.

Nach dem letzten Spiel beim MTV Meyenfeld ( 0:3-Sieg ) :

Torschützen Max Haase und Turkan Hajdari ( 2 ) mit

Mannschaft, Trainer und Betreuer.

Aufstiegswetten :

Mannschaftsführer Justin Schultz vor

und nach der Friusur !

Platzkassierer und Fan

Uwe Walter hat um seinen Bart gewettet !

SC Steinhude 1.Herren, Kader 2016/17

Sthd. von links : Murthrada Kasim, Justin Schultz, 2.Betreuer Rüdiger Bolte, Toni Weinert, 1.Betreuer Friedhelm Schünemann, Jannik Johnson, Sebastian Beyer, Turkan Hajdari, Alaa Alenazi, Fabian Herzig, Marco Kleinelsen, Detlef Lengert, Trainer Dennis Dietrich

Sitzd. von links : Sven Winskowski, Robin Pohler, Bahadir Dilbas, Tobias Löper, Burak Özkardes, Max Haase, Marcel Maaß, Lukas Gümmer, liegd. Tw. Patrick Dierschke,

nicht anwesend : Christian Kähler

Neuzugänge Saison 2016/17

Von links : 2.Betreuer Rüdiger Bolte, Murthrada Kasim ( Irak ),

Toni Weinert ( TSV Hagenburg ), Jannik Johnson ( SW Enzen ), Trainer Dennis Dietrich, Sebastian Beyer ( TSV Hagenburg ),

Turkan Hajdari ( VfB Peine ), Alaa Alenazi ( Irak )

SC Steinhude 1.Herren, Kader zur  Saison 2015/16 :

 

Stehend von li. : Betreuer Friedhelm Schünemann,
Sven Winskowski, Christian Kähler, Marco Kleinelsen,
Marcel Blender, Justin Schultz, Max Haase,
Burak Özkardes, Wolfgang Bredthauer,
Trainer Dennis Dietrich.

 

Sitzend von li. : Sercan Ceri, Kamil Antonyk,
Lukas Gümmer, Marcel Maaß, Dennis Lengert,

Ergin Kara, Tobias Löper, Tobias Döring.

Nicht anwesend : Fabian Herzig, Bahadir Dilbas,
Robin Pohler.

 

Neuzugänge im Laufe der Saison :

Oliver Hartmann ( zurück vom TSV Kolenfeld )

Simon Seidel ( TSV Hagenburg )

Kim-Patrick Kiel ( TSV Poggenhagen )

Patrick Dierschke ( TSV Clauen/Soßmar )

Marco Thürnau ( SC Empelde )

 

Spartenleiter Klaus Schameitke nach Übergabe je eines Blumenstraußes an Trikotsponsor Fabian Krems und Neu-Physiotherapeutin Ariane Haase

Kader 1. Herren Saison 2013/14 :

auf dem Bild noch stehend von links : Trainer Walter Söchting,

Thomas Reinhold, Fabian Herzig, Betreuer Friedhelm Schünemann,

Henrik Nölke, Robin Pohler, Justin Schultz, Lukas Gümmer,

Tim Knöchelmann, Dennis Dietrich.                                                  Vorn von links : Marcel Maaß, Bahadir Dilbas, Lukas Bytomski, 

Antonino Sansone, Tobias Löper, Jan Oliver Hartmann, 

Imanuel Andre.                                         

Nicht im Bild : Burak Özkardes, Marco Kleinelsen, Henrik Rogge, Enver Sönmez, Mats Frantzheld, Alexander Eifler und Max Haase.



Friedhelm Schünemann, Bild Mitte, ist neuer Betreuer der 1.Herren in der Saison 2013/14 und nach Trainer Walter Söchting ein weiteres Standbein dieser Mannschaft und für ( fast ) alles zuständig

SC Steinhude verliert Wasserschlacht mit 0:3 / 27.04.14


Die Erste Herren des SC Steinhude hat ihre Heimpartie gegen den FC Mecklenhorst in der 3. Kreisklasse unglücklich mit 0:3 verloren und musste somit bereits die dritte Niederlage in Reihenfolge hinnehmen. Kurios zudem: das Spiel wurde aufgrund heftiger Regenfälle kurz vor Ende der ersten Halbzeit für 30 Minuten unterbrochen und glich danach aufgrund des nur sehr schwer zu bespielenden Areals einer wahren Wasserschlacht.

Die Steinhuder begannen engagiert und hatten schon nach nur 2 Spielminuten die Möglichkeit zur Führung. Nach einem Flankenball köpfte ein Mecklenhorster Akteur das runde Leder an die eigene Querlatte. In der 7. Minute scheiterte der Steinhuder Burak Özkardes mit einem Schuss freistehend aus Nahdistanz am gut aufgelegten Schlussmann der Gäste. Mit Ihrer ersten nennenswerten Möglichkeit erzielten die Mecklenhorster nur zwei Minuten nach dieser Großchance für die Steinhuder

die Führung. Nach einem Eckball war die Steinhuder Defensive unsortiert und der FC Mecklenhorst traf mit einem Kopfball zum 0:1. Bis zur Regenunterbrechung entwickelte sich nun ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten mit leichtern Feldvorteilen für die Gäste. Während es für die Schützlinge um SC –Coach Walter Söchting tabellarisch um nichts mehr ging, dürfen sich die Gäste aus dem Neustädter Land noch berechtigte Hoffnungen auf einen der beiden Aufstiegsplätze zur 2. Kreisklasse machen. Doch der SC ließ sich nicht hängen und versuchte alles um zum Ausgleich zu kommen. Aber bis zum Seitenwechsel und der damit

verbundenen 30 minütigen Spielunterbrechung aufgrund des Unwetters änderte sich nichts am Ergebnis. Mit einem Konter und den damit verbundenen Treffer zum 0:2 in der 67. Minute sorgte dann der FC Mecklenhorst für die Spielentscheidung. Zwar versuchten die Blau-Weißen auch danach weiter den Anschlusstreffer zu erzielen, jedoch verteidigten die Gäste geschickt und stellten sich im Torabschluss zudem etwas cleverer an. Als die Steinhuder in der Schlussphase Ihre Abwehr öffneten , schlugen die Mecklenhorster erneut eiskalt zu und trafen fünf Minuten vor Spielende zum 0:3. Der Sieg ging zwar über 90 Minuten in Ordnung , ist aber aufgrund des Spielverlaufes und der engagierten Leistung des SC Steinhude mindestens um ein Tor zu hoch für den FC Mecklenhorst ausgefallen

 

 

SC siegt nach Fußball-Krimi in Suttorf mit 4:3 / 30.03.14

 

Das war nichts für schwache Nerven!! Der SC Steinhude hat seine spannungsgeladene und nervenaufreibende Auswärtspartie beim SV Suttorf mit 4:3 gewonnen und damit den Anschluss an das obere Tabellendrittel der 3. Kreisklasse hergestellt.Dabei spielten die Steinhuder ab der 40. Minute in Unterzahl und verloren ab der 60.Minute auch noch einen zweiten Akteur jeweils durch gelb-rote Karte.Doch zunächst begann der SC sehr konzentriert und bot den Zuschauern eine überraschend starke Anfangsphase.Schon nach nur 9 Minuten verwandelte Oliver Hartmann einen berechtigten Handelfmeter zur frühen Steinhuder Führung.

Unverständlich war jedoch, dass ein Suttorfer Feldspieler zuvor den Ball absichtlich auf der Torlinie abgewehrt hatte und dafür nicht mit roter Karte regelkonform des Feldes verwiesen wurde. Doch die Seeprovinzler ließen sich dadurch nicht beirren

und Max Haase erhöhte nach schönem Zuspiel von Henrik Nölke bereits nur 5 Minuten später auf 2:0.Wiederum der starke Max Haase traf schon in der 22. Minute zum 3:0 für die Blau- Weißen und alles schien auf eine frühzeitige Entscheidung zugunsten der Elf um SC-Coach Walter Söchting hinauszulaufen. Doch in der 27. Minute trafen die Platzherren zunächst zum 1:3 Anschlusstreffer und in der 40.Minute musste dann auch der Steinhuder Akteur Henrik Nölke nach umstrittener Aktion vorzeitig durch eine gelb-rote Karte das Feld verlassen. Als direkt nach Wiederbeginn der SV Suttorf bereits in der 48. Minute gar auf 2:3 verkürzen konnte, war der Ausgang der Partie wieder völlig offen und das Spiel drohte zu kippen. Auch der erneute zwei –Tore-Vorsprung durch das Tor von Bahadir Dilmas in der 58. Minute zum 4:2 für den SC Steinhude sorgte für keine Entscheidung, denn nur zwei Minuten später musste mit Burak Özkardes der zweite Steinhuder Spieler vorzeitig nach gelb-roter Karte das Spielfeld verlassen. Mit nun nur noch 9 Spielern verteidigte der SC mutig den Vorsprung, doch in der 89.Minute kam Suttorf dennoch zum 3:4. In der nun folgenden 7 (!!!) minütigen Nachspielzeit wurden das Nervenkostüm der SC-Spieler und deren Anhang auf eine harte Probe gestellt, doch letztendlich retteten die Steinhuder den Sieg und damit die drei Punkte über die Zeit und gewannen auch dieses Spiel verdient. Eine Top-Leistung bot Wolfgang Bredthauer im Dress der Steinhuder und überzeugte mit über 50 Jahren immer noch auf der Position als Liberospieler.“Unser Oldie hat die Defensive zusammen gehalten und war zudem eine wichtige Stütze und ein beruhigender Pol in unserer Elf, die vor allem in kämpferischer Hinsicht eine tolle Leistung abgerufen hat“, so dann auch SC-Kult-Betreuer Friedhelm Schünemann voll des Lobes nach der Partie. Die Steinhuder wollen nun in der kommenden Heimpartie am Sonntag, den 06.04.2014 um 15:00 Uhr gegen den SV Dedensen II Ihre gute Position in der 3. Kreisklasse mit einem Sieg ausbauen.

 

 

SC-Fußballern gelingt Traumstart in das Jahr 2014 / 09.03.2014

 

Der Ersten Herren des SC Steinhude ist mit einem 10:2 Heimerfolg gegen den SC Niedernstöcken in der 3. Kreisklasse ein Traumstart in das Jahr 2014 gelungen. Die Elf um SC-Coach Walter Söchting war ihrem Gegner, der den Steinhudern im Hinspiel noch ein 1:1 unentschieden abgerungen hat, in allen Belangen haushoch überlegen und führte durch 3 Treffer vom überragenden Max Haase in der 15., 29. , 36. Spielminute und Toren von Oliver Hartmann (6.) sowie Justin Schultz ( 35.) schon mit 5:1 ,ehe Lukas Gümmer mit einem Traumtor aus 28 Metern Entfernung genau in den Torwinkel den 6:1 Halbzeitstand in der 41.Spiel-minute markierte.

In den zweiten 45 Minuten änderte sich am Spielverlauf nichts und der SC Steinhude schraubte das Ergebnis weiter in die Höhe. Wiederum Lukas Gümmer in der 47. sowie Oliver Hartmann in der 49. Minute trafen zum 7:1 und 8:1, ehe der Gast aus Niedernstöcken in der 52. Minute auf zwischenzeitlich 8:2 verkürzen konnte. Doch Henrik Rogge in der 71 Minute traf zunächst zum 9:2,ehe

Oliver Hartmann mit seinem dritten Treffer in der 81. Minute den hochverdienten 10:2 Endstand herstellte.

Nun gilt es für die Blau-Weißen diese gute Form über das spielfreie Wochenende zu konservieren um dann am Sonntag, den 22.03.2014 um 15 Uhr im nächsten Heimspiel gegen den SC Lohnde weitere Punkte zu sammeln.

 

 

Der SC hat 2 Vorbereitungsspiele auf die Rückserie bestritten :

 

So., 02.03.14      Eiche Winzlar I ( 1.Kreisklasse )   -   SC I            4:0

So., 23.02.14      SC I   -   TSV Luthe I ( Kreisliga )                       2:9

 

 

SC Steinhude bezwingt daheim den TSV Berenbostel / 24.11.13

Die Erste Herren des SC Steinhude hat am vergangenen Sonntag in einer kampfbetonten Partie den TSV Berenbostel II verdient mit 2:0 Tore geschlagen und ist damit in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Durch diesen erneuten Sieg festigten die Fußballer vom Steinhuder Meer mit nunmehr 17 Punkten zugleich ihren Mittelfeldplatz in der 3.Kreisklasse. Aber auch die Gäste aus Berenbostel wollten  am Steinhuder Meer unbedingt punkten, und so kam es in einer  intensiv geführten Partie zu einer spannenden Begegnung. Gerade in der Anfangsphase waren die Gäste zunächst vor dem Steinhuder Tor brandgefährlich, aber die Blau-Weiße Defensivreihe um SC-Keeper Pascal Primke  hielt dem Anfangsdruck stand und mit zunehmender Spieldauer befreiten sich die SC-Kicker mehr und mehr und nahmen nun selbst das Heft in die Hand. So hatte auch der SC nun mehrere gute Einschussmöglichkeiten und Justin Schultz nutze  dann auch nach 35 Spielminuten eine dieser Torchancen zur verdienten 1:0 Führung der Seeprovinzler. Mit diesem  Vorsprung aus Sicht des SCS wurden dann auch nach 45 Minuten die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich eine für die dritte Kreisklasse sehr ansehnliche Partie. Die Steinhuder drängten auf den zweiten Treffer um eine Vorentscheidung zu erzwingen. Die Gäste aus Berenbostel hingegen versuchten alles um doch noch zumindest zum Ausgleich zu kommen. So ging es hin und her und es entwickelte sich ein interessantes Spiel ,welches vor allem in kämpferischer Hinsicht von intensiven Zweikämpfen geprägt war. Mit zunehmender Spieldauer eröffneten sich  dann der Elf um SC-Coach Walter Söchting mehr und mehr gute Kontermöglichkeiten und schließlich war es mal wieder Oliver Hartmann, der in der 75. Minute mit einem  Traumtor aus 18 Metern genau in den oberen Torwinkel die Steinhuder Elf und seinen Anhang zum spielent-scheidenden 2:0 erlöste. So blieben drei weitere Punkte am Steinhuder Meer und vor allem die  gute Defensivleistung des SC Steinhude ist lobenswert zu erwähnen.

„ Berenbostel war für mich bisher eine der stärkeren Mannschaften gegen die wir bisher in dieser Saison gespielt haben , aber mein Team hat den Kampf bravurös angenommen und sich verdient diese 3 Punkte erarbeitet“, so dann auch ein sichtlich zufriedener SC-Trainer Walter Söchting nach 90 spannenden Fußballminuten.

 

 

Herrenspiel des SC Steinhude ausgefallen / 17.11.13

 

Die Heimpartie des SC Steinhude gegen die BG Elze II  ist kurzfristig abgesagt worden. Aufgrund von Personalnöten bekamen die Gäste keine spielfähige Mannschaft zusammen und somit wird das Spiel kampflos mit 3 Punkten sowie 5:0  Toren für die Steinhuder gewertet.

 

 

SC verliert Derby bei  Türkspor Wunstorf  deutlich / 10.11.13

 

Eine schlechte Phase über 40 Minuten sowie krasse individuelle Abwehrfehler sorgten für eine deutliche 2:5 Auswärtsniederlage des SC Steinhude beim SV Türkspor Wunstorf. Nach nur 50 Minuten lagen die Seeprovinzler bereits aussichtslos 1:5 beim Tabellen-primus der 3. Kreisklasse zurück.

Die Blau- Weißen starteten hingegen konzentriert und gut in die Begegnung und Robin Pohler  traf bereits nach nur 12 Spielminuten zur verdienten 1:0 Führung der Steinhuder. Doch wer nun gemeint hatte der frühe Führungstreffer sorgt für Ruhe und Stabilität im Steinhuder Spiel, der  sah sich getäuscht.

Die Fußballer vom Steinhuder Meer verloren in der Folgezeit immer mehr die Kontrolle über das Spiel und zudem luden individuelle Abwehrfehler auf Seiten der Blau- Weißen die Gastgeber aus der Auestadt zum Tore schießen ein. Die Wunstorfer nutzen diese defensiven Schwächen gnadenlos aus und machten aus einem 0:1 Rückstand bis zum Pausentee nach 45 Minuten eine 4:1 Führung. Als in der 51. Minute  dann auch noch der SV Türkspor Wunstorf das 5:1 markierte, drohte ein Debakel über die Seeprovinzler hereinzubrechen. Doch  die Elf um Coach Walter Söchting bewies Moral und  bot den Gastgebern nun  Widerstand und fand auch durch großen Einsatz wieder in die Partie zurück. Zwar konnten die Steinhuder nun das Spiel wieder gegen den favorisierten Tabellenersten weitgehend ausgeglichen gestalten, jedoch reichte es in der verbleibenden Spielzeit trotz mehrerer guter Einschussmöglichkeiten zur Ergebnis-verbesserung leider nur noch zum 2:5 durch Henrik Nölke aus Sicht des SCS zum Ende des Spieles. Diese Partie hat auch gezeigt,  dass  noch viel Arbeit auf
das Team und den Steinhuder Trainer zukommt. Zwar stimmt der Einsatz, jedoch muss die Mannschaft unbedingt in den kommenden Partien auch über 90 Minuten eine konstante Leistung abrufen um wieder positive Resultate zu erzielen. Dazu hat der SC Steinhude bereits am kommenden Sonntag, den 17.11.2013  im Heimspiel gegen die BG Elze II  die Möglichkeit. Anstoß ist auf dem Steinhuder Sportgelände am Fuhrenweg ist um 14:00 Uhr.

Bereits um 12:00 Uhr empfängt die Steinhuder Damenmannschaft den TSV Bemerode und möchte sich für die unglückliche 1:2-Hinspielniederlage auf Kunstrasen revanchieren.

  

 

 

SC Steinhude landet daheim klaren 5:0 Kantersieg / 03.11.13 

 

Nach 2 Niederlagen in Folge  hat der SC Steinhude seine Talfahrt gestoppt und daheim gegen den TSV Stelingen III hochverdient mit 5:0 Toren gewonnen.

Die  Elf um SC-Coach Walter Söchting war ihrem Gegner in allen Belangen überlegen und festigte durch diesen Erfolg einen gesicherten Mittelfeldplatz in der 3. Kreisklasse.

Schon nach nur zwei  Minuten traf Oliver Hartmann den Pfosten des gegnerischen Gehäusesund nur 9 Minuten später hatten die Blau-Weißen und Ihr Anhang erstmalig Grund zum Jubeln. Imanuel Andre markierte den Steinhuder Führungstreffer und auch in der Folgezeit blieben die Fußballer vom Steinhuder Meer tonangebend. Folgerichtig erhöhte Justin Schultz mit dem Halbzeitpfiff in der 45. Min. auf 2:0 fürden SC Steinhude und die Seeprovinzler setzten ihren Sturmlauf auch in der zweiten Halbzeit fort. Nachdem Robin Pohler in der 48. Minute auf 3:0 erhöhte, war die Partie entschieden und die  Gäste aus Stelingen beschränkten sich ganz auf das Verteidigen. Doch der überragende Oliver Hartmann konnte  sowohl in der 66. Als auch in der 83.Minute nochmals die Gästeabwehr überwinden und erhöhte auf  5:0-zugleich der Endstand in dieser doch über weite Strecken einseitigen Partie.

Zwar trafen die Steinhuder an diesem Tag auf eine  schwache Gästemannschaft und hätten bei noch konsequenterer Torchancenauswertung noch deutlich höher
gewinnen können, dennoch wusste die Elf  spielerisch und vor allem kämpferisch durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zu gefallen und dieser klare Erfolg sollte  für die kommenden Aufgaben Mut machen. Nach diesem Sieg  dürfen die Fußballer aus der Seeprovinz ihrem  Blick  in der Tabelle wieder in obere Regionen richten.